TOWNSHIP REBELLION'S PAST GIGS
NOVEMBER '18
OCTOBER '18
SEPTEMBER '18
AUGUST '18
JULY '18
JUNE '18
MAY '18
APRIL '18
MARCH '18
FEBRUARY '18
JANUARY '18
DECEMBER '17
NOVEMBER '17
OCTOBER '17
SEPTEMBER '17
AUGUST '17
JULY '17
JUNE '17
MAY '17
APRIL '17
MARCH '17
FEBRUARY '17
JANUARY '17
DECEMBER '16
NOVEMBER '16
SATURDAY
12

Electronica, Deep House & Techno ☼

ANTE PERRY (KaterMukke/Dortmund)
https://soundcloud.com/anteperry

10 € Eintritt
8 € wenn du Unterholz Festival auf Facebook folgst

Location: salt&pepper

Beginn um 23 Uhr | Einlass ab 18 Jahren
Ab 6 Uhr Afterhour mit TBA

OCTOBER '16
SEPTEMBER '16
SATURDAY
10

Voll gut! Unser Kumpel Oliver Koletzki schickt uns von seinem Label „Stil vor Talent“ drei der besten Acts in die Romy: KlangKuenstler, Illesnoise und Boy Next Door. Warum? Ist doch klar: Weil er weiß, dass es bei uns am besten abgeht! Übrigens – wer wissen will, was da musikalisch so auf einen zukommt, der sollte in Koletzkis sechste „Schneeweiss“-Compilation reinhören – hier hat er all das zusammengestellt, was „Stil vor Talent“ und das Berliner Nachtleben gerade so ausmacht!

Drei Engel für Romy: Die „Stil vor Talent“-Herren KlangKuenstler, Illesnoise und Boy Next Door reisen im Auftrag von ihrem Boss Oliver Koletzki in den Stuttgarter Kessel, um ihre neueste Mission zu erfüllen. Wobei, so neu ist die gar nicht. Sie ist eigentlich immer die gleiche: die Romy bis zum Anschlag füllen, das Thermometer in die Höhe treiben, und für stundenlange Exzesse auf der Tanzfläche sorgen. Ihre Waffen sind knackig-frische Elektronik-Bretter, die sie durch die fette Romy-Anlage jagen. Die Wirkung tritt innerhalb von wenigen Sekunden ein: Die Meute ist hypnotisiert, vergisst die Zeit und alles um sich herum, und die Körper fangen zu zucken an. Weitere Nebeneffekte: „Yeah!“-Rufe, Arme in die Luft schleudern, tanzen tanzen tanzen. Ist aber auch kein Wunder, denn wer aus der „Stil vor Talent“-Schmiede kommt, hat´s halt drauf. Nicht umsonst ist Oliver Koletzkis Label eines der international angesehensten Labels wenn es um Techno, Electro und House geht.
Schauen wir uns doch die drei Agenten dieser Nacht genauer an – was sagen denn die Akten so... KlangKuenstler trägt seinen Namen nicht umsonst, denn er vermischt treibende Beats mit Einflüssen aus Funk, Jazz und sogar klassischer Musik. Entsprechend abwechslungsreich, vielschichtig und warm klingen seine Tracks. Garniert werden die Stücke mit einer mitreißenden Prise Fröhlichkeit. Obwohl er noch keine 30 Jahre alt ist, hat er mit „Zuckerton“ schon sein eigenes Label am Start, und veröffentlicht seit 2011 seine ersten Platten. Nachdem er ein paar EPs auf „Ostfunk“ und „Kallias“ unter die Leute brachte, stieß er 2013 zu „Stil vor Talent“. Und die sind wie wir alle fasziniert von seiner musikalischen Vielfalt und dem erfrischenden Ideenreichtum. Wer sich das mal reinziehen will, muss sein 2013er Debüt-Album „Das bin ich“ auschecken! Oder in seine aktuelle Nummer „Gonna Leave“ reinhören. Ein gute Laune-House-Schieber mit richtig Wumms und sommerlichen Harmonien.
DJ-Agent Nummer zwei ist Illesnoise, die seit 2015 zum „Stil vor Talent“-Kader gehört. Mit „Nova“ gab die Holländerin einen verdammt gut klingenden Einstand, denn sie mischt melodiöse Hooks, warme Basslines, hypnotische Synthie-Flächen und Vocal-Schnipsel mit treibenden Beats und guter Laune. Emotionaler und kunterbunter Deep House für Champions, eben!
Der dritte Agent ist Boy Next Door. Bitte nicht von dem harmlos klingenden Namen irritieren lassen. Denn der Gute hat es faustdick hinter den Ohren! Immerhin ist er undercover als 50% von Channel X unterwegs, einem der erfolgreichsten deutschen Elektronik-Acts. Und die repräsentierten den „Stil vor Talent“-Sound so perfekt, dass Oliver Koletzki 2007 die Beiden sofort für sein Label unter Vertrag nahm. Sowohl in Zweier-Formation als auch solo steht Boy Next Door für deepen, atmosphärischen House und verspielten Großstadt-Elektro. Den veröffentlicht er aber nicht nur auf „Stil vor Talent“, sondern auch auf so chefmäßigen Labels wie „Katermukke“. Wir prophezeien: Die Jungs werden ihre Mission perfekt durchführen. Da gibt’s kein Entkommen!
Schon mal die Vorfreude steigern? Kein Problem! Oliver Koletzki hat gerade eben erst auf seinem Label die sechste Ausgabe der Compilation „Schneeweiss“ veröffentlicht. Kurz zur Erklärung: Schneeweiss ist ein seit Jahren schwer angesagtes Restaurant in Berlin-Friedrichshain, Olivers Heimatkiez – ein Hot Spot, der alpine Köstlichkeiten in modernem Gewandt serviert. Die Macher sind alle tief in der Berliner Clubszene verwurzelt, und so wundert es nicht, dass sich unter dem kunterbunten Gäste-Volk auch Oliver Koletzki regelmäßig wiederfindet. Und da Musik schließlich verbindet, kamen er und die Macher irgendwann auf die Idee, ein gemeinsames Projekt zu starten. Die Idee: die Geschmäcker von Koletzki und dem Schneeweiss mit einer Compilation repräsentieren – sowohl musikalisch als auch von der Atmosphäre des Restaurants her. Gesagt, getan: 2013 erschien der erste „Schneeweiss“-Tonträger, der den Vibe, den Style und die Musik Berlins in perfekter Fusion widerspiegelt. Nun ist Ausgabe Nummer sechs draußen – ein gefundenes Fressen für alle Berlin-, Musik- und Kulinarik-Fans!

AUGUST '16
JULY '16
THURSDAY
21

...Drei mal DEEP bitte mit:

D-Nox (D-Nox&Beckers I Sprout I Parquet)
Township Rebellion (Moonbootique | Tommy Boy NYC)
Alex New (VOID I Freunde Legen Auf.)

Long time no see, aber die Freunde kehren zurück ins Reineke.
Nach der 20 Stunden Sause an Karneval mit Open Air am Kulturdeck und anschliessender Wildjagd im Fuchsbau, haben die Freunde für diesen Auftritt ein paa ganz besondere Gäste eingeladen. Eines kann jetzt schon versprochen werden: Es wird richtig DEEP.
D-Nox, besser bekannt im Duett mit seinem Freund Beckers, als D-Nox & Beckers (Official), wird sich auf den langen Weg nach Köln machen. Der Wahl-Brasilianer ist nur für wenige Wochen auf EuropaTour und das solltet Ihr Euch nicht entgehen lassen.
Ausserdem freuen wir uns riesig auf Township Rebellion an dem Abend. Sie sind mal wieder auf Stippvisite in Köln!
Komplettiert wird die Runde von VOID und FREUNDE LEGEN AUF. Resident Alex New.

LINE UP:

D-Nox (D-Nox & Beckers I Sprout I Parquet)
Facebook: www.facebook.com/D-Nox-121443871523269
Facebook: www.facebook.com/dnoxandbeckers
Soundcloud: www.soundcloud.com/d-nox_beckers

Township Rebellion (Moonbootique | Tommy Boy NYC)
Soundcloud: www.soundcloud.com/township-rebellion

Alex New (VOID I Freunde Legen Auf)
Soundcloud: www.soundcloud.com/alex-neuwirth

SUNDAY
17

LOVE: Dirty Doering, Township Rebellion, Björn Grimm pres. by FREUNDE LEGEN AUF. & VOID
So: 12:00/15:00 - 20:00
(ab 12:00 "eingrooven" parallel zum Finale der Wakeboarder, Party ab 15:00 nach Wettkampf)

SATURDAY
9

Das Tagesfestival der elektronischen Musik! ☼

MIDAS 104
https://soundcloud.com/midas104

TOWNSHIP REBELLION
https://soundcloud.com/township-rebellion

MONTE
https://soundcloud.com/monte-musik

PIPES&SNEAKERS
https://soundcloud.com/pipesandsneakers

MAXIMILIAN STOLZE
https://soundcloud.com/synchroton

JOE PANIC
https://soundcloud.com/joe-panic

DJ MAD MAX
https://soundcloud.com/dj-mad-max

MANUEL TERNEROS
https://soundcloud.com/terneros

KRIEGSBERG & SAYURI
https://soundcloud.com/kowalskistuttgart

LINUS&EINGRAD
https://soundcloud.com/linuseingrad

Datum/Ort: Samstag, 09. Juli um 11 Uhr vormittags auf dem Hoheneck Platz Pforzheim, an der Huchenfelder Straße.

Ab 18 Jahren | Eintritt frei
Wir freuen uns aber über eine Spende!

Bus: Die Linie 3 fährt alle 15 Minuten vom Hauptbahnhof über den Leopoldplatz nach Dillweißenstein. Diesen Bus nehmen und am Nagoldbad aussteigen. Von dort aus sind es 5 Minuten zu Fuß zum Gelände.

Auto: Parkplätze gibt's auch in Dillweißenstein am Nagoldbad.

Essen und Trinken: Das ist für uns die entscheidende Einnahmequelle, um diese Veranstaltung überhaupt finanzieren zu können. Bitte also keine eigenen Getränke und viel Hunger mitbringen.

Weitere Unterholz-Events:

02 / 07 / 2016 KELLERKIND
Location: salt&pepper
Veranstaltung: http://bit.ly/1WH3rJM

SATURDAY
2

Deep House // Techno // Electronica ☼

KELLERKIND (Stil vor Talent)
https://soundcloud.com/kellerkind

TOWNSHIP REBELLION
https://soundcloud.com/township-rebellion

10 € Eintritt
7 € wenn du Unterholz Festival auf Facebook folgst

Location: salt&pepper

Beginn um 23 Uhr | Einlass ab 18 Jahren
Ab 6 Uhr Afterhour mit TBA

JUNE '16
MAY '16
SATURDAY
14

Electronica • Deep House • Techno ☼

SVEN DOHSE (KaterMukke/Berlin)
https://soundcloud.com/svendohse

10 € Eintritt
8 € wenn du Unterholz Festival auf Facebook folgst

Location: salt&pepper

Beginn um 23 Uhr | Einlass ab 18 Jahren
Ab 6 Uhr Afterhour mit TBA

MARCH '16
SATURDAY
19

Samstag, 19. März 2016
DJ W!LD (Cocoon / Paris)
Chronos (Quo Vadis / Stuttgart)
Township Rebellion (salt&pepper / Gotec)

Also: Wenn sich einer schon DJ W!ld nennt, auch noch mit Ausrufezeichen statt dem „i“, dann erwartet man ja schon eine, ja, wilde Performance. Mit wilder Musik, die für wilde Feierei sorgt. Wie gut, dass das bei dem Pariser House-König ganz genau der Fall ist! Hat er auch schon zwei Mal in der Romy eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Und da aller guten Dinge drei sind, haben wir ihn mal wieder eingeladen!

Wie das so ist, jahrelang als Geheimtipp durch die Lande zu ziehen, und plötzlich zu einem der erfolgreichsten House-Produzenten und DJs zu avancieren? Das fragt ihr DJ W!ld bei seinem Gig in der Romy am besten selbst. Könnte aber eine längere Geschichte werden, wir wollen euch da nur vorwarnen. Wisst ihr was? Wir erzählen euch die Geschichte einfach kurz selbst.
Frankreich, Mitte der 90er. Ein junger Kerl namens Guillaume Duchastel De Montrouge (schon allein das klingt wie Musik!) kauft sich Mixer, Plattenspieler, und einen Stapel deftiger Techno-Platten. Sein Talent bleibt nicht lange unbemerkt, und so wird er 1996 Resident in den Pariser Clubs Palace und Rex. Es trudeln immer mehr Gigs ein, jetzt auch in Brasilien und den USA. Er bekommt eine Residency im Brüssler Club Fuse angeboten, und produziert Musik für Modeschauen von Ikonen wie Vivienne Westwood. Doch der ultimative Karriere-Auslöser bleibt irgendwie... unauffindbar. Kein Ding für DJ W!ld, schließlich trat er nicht an, um Superstar zu werden. Er hätte auf unzählige Trend-Trittbretter aufspringen können, sich – ganz einfallsreich – eine Maske aufsetzen und einen auf coolen Performer machen können, und und und. Er konzentriert sich deshalb lieber auf das, was wirklich wichtig ist: die Musik. So dauerte es zwar ein paar Jährchen, bis die internationale Szene auf ihn aufmerksam wurde, dafür aber ist sein jetziger Status unumstößlicher. Das Fundament seiner Karriere ist felsenfest. 2009 dann ein wichtiger Step: Er wird Resident bei „Circo Loco“ im DC10 auf Ibiza, spielt ein Jahr später bei der Winter Music Conference und bei Sónar, und wird im selben Jahr von Sven Väth in die „Cocoon“-Booking-Familie aufgenommen. Seitdem gehört DJ W!ld zur festen Belegschaft bei „Circo Loco“ - Ibiza, DC 10 und er, das passt einfach perfekt zusammen. Das Resultat aus diesem Werdegang: Mittlerweile beschallt er die besten Clubs der Welt.
Auch als Produzent ist er extrem umtriebig, gefühlt bringt er seit 2006 pro Monat eine Scheibe auf den Markt. Viele davon erscheinen bis heute auf seinem 2010 gegründeten Label „W“, darunter auch sein erstes Album „Palace“. Aber auch Labels wie „20:20 Vision“, „Robsoul“, „RKDS“ und „Harry Klein“ bringen seine saftigen Housetracks regelmäßig unter die Leute. Bisheriger Höhepunkt seiner Schaffenskraft ist das 2014er-Album „When You Feel Me“, auf dem sich sage und schreibe 27 Tracks tummeln. Mit all den Ideen, die allein auf dieser LP verbraten sind, füllen andere Artists vier, fünf Alben! Doch bei DJ W!ld gibt’s bestes House-Konzentrat in XXL-Format. Darauf beweist er auch seine Vielseitigkeit – manche Tracks klingen mit ihren fluffigen Disco-Melodien nach Sommer, manche preschen dunkel, melancholisch und hart nach vorn. Eine Mischung, von der wir gar nicht genug bekommen können!

SATURDAY
19

Die März Art of House rückt näher und nach dem fantastischen Abend im Februar freuen wir uns umso mehr! : )

sa 19.märz, 23h
Art of house Longdrink-hour; 0 - 1h
Stadtgarten, Venloerstr.40 Koeln, Belgisches Viertel.

::konzertsaal::
Township Rebellion (Moobootique Rec.)
Souleil (Ehrenfeld Hopping / Heinz Gaul)
CarolinaBlue & MisterSmallz (Department Records)
live performance by Groove Reflection

:: deepfloor::
Freiboitar (Katermukke)
Meshugge (Grüne Liebe)